Skip to main content

Arbeitsbesuch der GFF NÖ

By UBC

September 19, 2023
Zugriffe: 354
Arbeitsbesuch der GFF NÖ

Am 19. September besuchte uns eine vierköpfige Delegation der Gesellschaft für Forschungsförderung Niederösterreich m.b.H. (GFF) in Asparn, um sich ein Bild von den wissenschaftlichen Arbeiten des GFF-geförderten Forschungsprojekts „United by Crisis?“ zu machen.

„Der Besuch der Gesellschaft für Forschungsförderung Niederösterreich hat uns die Möglichkeit geboten, die Arbeitsfortschritte des Projekts zu präsentieren und zu zeigen, wie wichtig der Beitrag der Citizen Scientists für das bereits Erreichte und die weiteren Forschungen ist“, zeigt sich Projektkoordinator Mag. Jakob Maurer vom Zentrum für Museale Sammlungswissenschaften begeistert anlässlich des Besuchs der GFF-Vertreter_innen Mag. Mario Enzenberger, Dr. Florian Huber, Mag.a Sigrid Rulitz und Mag.a Karin Peter. Nach Besichtigung der für das Projekt im Schloss Asparn genützten Räumlichkeiten – Labor und Restaurierwerkstätte, archäologisches Funddepot und Büroräume – sowie einer Projektpräsentation erhielten die GFF-Vertreter_innen eine Einschulung ins Erkennen von Funden wie Keramikscherben und Steingeräten bei einer gemeinsame Exkursion zur Fundstelle Asparn/Schletz. Das Projekt „United by Crisis“ wurde gemeinsam von Franz Pieler, Landessammlungen Niederösterreich, Jakob Maurer, Julia Längauer und, Cornelia Hascher, Universität für Weiterbildung Krems, weiters von Michael Schober, Montanuniversität Leoben sowie von Maria Teschler-Nicola aus dem Naturhistorischen Museum vorgestellt.

Forschungsprojekt United by Crisis: Erfolgsfaktor Citizen Science
Siehe
Newsbeitrag UWK
Blog der GFF NÖ