Skip to main content

Herbst 2023 – Surveys auf fünf neuen Fundstellen durchgeführt

By Julia Längauer

November 17, 2023
Zugriffe: 188
Herbst 2023 – Surveys auf fünf neuen Fundstellen durchgeführt

Nach der Sommerpause wurden die Line Walking-Surveys im nördlichen Weinviertel wiederaufgenommen. Nachdem die Felder abgeerntet und somit wieder frei für weitere Begehungen waren, haben die Citizen Scientists in Zusammenarbeit mit den zwei Archäolog:innen fünf neue Fundstellen begangen, die Funde vom frühen Neolithikum bis hin zum Mittelalter erbrachten. Die groß angelegten Surveys erstreckten sich über mehrere Hektar und ermöglichten so eine breite Perspektive auf die Siedlungsgeschichte im nördlichen Weinviertel und vor allem der Linearbandkeramik. Diesmal wurden Fundstellen zur Begehung ausgesucht, die einen breiteren Überblick über verschiedene mögliche Funktionen von Siedlungen ermöglichen sollen. Die Bandbreite reichte von kleineren, bisher der Forschung nicht bekannten Siedlungsplätzen über Sonderplätze zum Abbau von Gesteinen bis hin zu größeren Siedlungen, die aufgrund ihrer Lage am Rand der postulierten Siedlungskammer interessant sind.

Die Freiwilligen, oft Enthusiast:innen mit unterschiedlichem Hintergrund, leisteten einen unschätzbaren Beitrag zur Identifizierung von Artefakten und Siedlungsstrukturen. Durch die hohe Anzahl und vor allem die Begeisterung der CS war es möglich, die Begehungen schneller als erwartet durchzuführen. Diese gemeinschaftliche Anstrengung unterstreicht den wertvollen Beitrag von Citizen Scientists zur Archäologie und ihrer Fähigkeit, zur Erweiterung des Verständnisses prähistorischer Gemeinschaften beizutragen. Leider mussten wir die Begehungen im Dezember aufgrund des starken Schneefalls vorübergehend unterbrechen und hoffen darauf, dass die Felder bald wieder schneefrei sind. In der Zwischenzeit werden die Funde und Ergebnisse der fünf Surveys analysiert, um ein umfassendes Bild der Siedlungsgeschichte im nördlichen Weinviertel zu zeichnen.